direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Schöffen und Jugendschöffen gesucht

Bewerbungsfrist bis 15. bzw. 22. März

Schöffenwahl

Die Stadt Straubing hat für die Jahre 2014 bis 2018 wieder eine Vorschlagsliste für Schöffen der Strafkammern des Landgerichts Regensburg und für das Amtsgericht Straubing zu erstellen. Dabei kommt es darauf an, alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen zu berücksichtigen und für diese Tätigkeit besonders interessierte Bürger zu gewinnen. Männer und Frauen, die sich für das Amt eines Schöffen interessieren, sollen sich schriftlich oder persönlich beim Wahlbüro der Stadt Straubing bis spätestens

Freitag, den 22. März 2013


bewerben.
Entsprechende Bewerbungsunterlagen können im Internet am Ende dieser Information abgerufen werden bzw. liegen im Wahlbüro der Stadt Straubing, Haupteingang Rathaus, 2. Türe links, Theresienplatz 2, auf.
Bewerber sollen am 01. Januar 2014 das 25. Lebensjahr vollendet haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt noch nicht 70 Jahre alt sein. Personen, die in zwei aufeinander folgenden Amtsperioden tätig gewesen sind, von denen die letzte Amtsperiode zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagslisten noch andauert, sollen nicht mehr berufen werden.
Schöffen üben ein Richteramt aus, sie sind an Weisungen nicht gebunden und haben ihre Aufgabe unparteilich wahrzunehmen. Die Schöffen nehmen bei den Hauptverhandlungen an allen vom Gericht zu erlassenden Entscheidungen teil und üben ihr Amt in vollem Umfang und mit gleichem Stimmrecht wie die teilnehmenden Berufsrichter aus. Das Amt des Schöffen erfordert deshalb auch in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes körperliche Eignung.
Aus den eingehenden Bewerbungen schlägt der Stadtrat dem Amtsgericht die benötigten Schöffen vor. Die endgültige Entscheidung über die Berufung zum Schöffen wird durch einen Wahlausschuss beim Amtsgericht Straubing getroffen.


Informationen zur Schöffenwahl erteilt die Stadt Straubing, Sachgebiet
Wahlen, gerne unter der Telefonnummer 09421/944-376.

Jugendschöffenwahl

Die Stadt Straubing hat für die Jahre 2014 bis 2018 der Jugendkammer des Landgerichts Regensburg zwei Hauptjugendschöffen und dem Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Straubing acht Haupt- und Hilfsjugendschöffen vorzuschlagen. Nachdem in dieser Vorschlagsliste je zur Hälfte Frauen und Männer aufzunehmen sind, muss diese Vorschlagsliste insgesamt 20 Personen umfassen.
Frauen und Männer, die sich für das Ehrenamt einer Jugendschöffin/ eines Jugendschöffen interessieren, wollen sich bitte persönlich oder telefonisch beim Amt für Kinder, Jugend und Familie, Straubing, Am Platzl 31, (Telefon-Nr. 09421/944-950) bis spätestens


Freitag, den 15. März 2013,


bewerben. Entsprechende Bewerbungsunterlagen liegen beim Amt für Kinder, Jugend und Familie, im Bürgerbüro, Theresienplatz 2, sowie im Sozialen Bürgerservice, Am Platzl 31, der Stadt Straubing bzw. am Ende dieser Information geladen werden.
Bewerberinnen und Bewerber müssen am 01. Januar 2014 das 25. Lebensjahr vollendet haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 70 Jahre sein; sie müssen bei Aufstellung der Vorschlagsliste in der Stadt Straubing wohnen und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Für das Amt einer Jugendschöffin oder eines Jugendschöffen kommen u. a. nicht in Betracht: Richter und Beamte der Staatsanwaltschaft, Notare, Rechtsanwälte, gerichtliche Vollstreckungsbeamte, Polizeivollzugsbeamte und Bedienstete des Strafvollzugs, sowie hauptamtliche Bewährungs- und Gerichtshelfer. Aus den eingehenden Bewerbungen schlägt der Jugendhilfeausschuss der Stadt Straubing dem Amtsgericht Straubing die benötigten Jugendschöffen vor. Bevorzugt berücksichtigt werden Frauen und Männer, die erzieherisch befähigt sind und Erfahrung in der Jugenderziehung nachweisen können.
Informationen zur Jugendschöffenwahl erteilt die Stadt Straubing, Amt für Kinder, Jugend und Familie, gerne unter der Telefonnummer 09421/944-950 oder -955.

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen