direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Straubing zu Gast in Deggendorf

„Straubing-Tage“ auf der Donaugartenschau am 12. und 13. September

Neben zahlreichen Gästen aus Nah und Fern haben sicher auch schon viele Straubingerinnen und Straubinger die Donaugartenschau in Deggendorf besucht und dabei das tolle Gelände und das vielfältige Rahmenprogramm genossen.

Auch die Stadt Straubing möchte diesen Rahmen nutzen, um sich zu präsentieren, und alle Straubinger sind herzlich einladen, die Donaugartenschau an den beiden „Straubing-Tagen" zu besuchen. Unter dem Motto „Sportlich-Kulturell-Nachhaltig" wurde durch die Stadt in Zusammenarbeit mit vielen Netzwerkpartnern und Vereinen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, welches am 12. und 13. September im Rahmen der Donaugartenschau in Deggendorf zu bestaunen ist.

So wird es unter anderem einen gemeinsamen Auftritt aller Netzwerkpartner aus der Region der Nachwachsende Rohstoffe Straubing geben, indem den Besuchern die „Welt der Nachwachsenden Rohstoffe" nähergebracht wird. Der kulturelle Sektor wird unter anderem durch Vereine, das Gäubodenmuseum, das Stadtarchiv, das Amt für Tourismus oder auch den Tiergarten vertreten. Hinzu kommen Programmpunkte durch Straubinger Sportvereine.

Die Stadt Straubing lädt alle Straubingerinnen und Straubinger, aber auch alle Gäste recht herzlich ein, am 12. und 13. September nach Deggendorf zu kommen, die Straubinger Akteure vor Ort zu unterstützen und sich das schöne Gelände der Donaugartenschau in Deggendorf anzusehen.

Straubing präsentiert sich in Deggendorf als Region der Nachwachsenden Rohstoffe

Was haben Windeln, Haushaltswaren und Spielsachen mit Nachwachsenden Rohstoffen und das Ganze wiederum mit der Landesgartenschau in Deggendorf zu tun? Falls sich dieser Zusammenhang nicht sofort erschließt, sollten sich Interessierte am 12. und 13.09. nichts anderes vornehmen und den Straubinger Infopavillon auf der Landesgartenschau in Deggendorf besuchen.

Straubing präsentiert sich dort neben einem bunten Rahmenprogramm mit Musik, Sport und Kultur auch als Region der Nachwachsenden Rohstoffe und informiert über die Stadt, die Region und alle Aktivitäten, die sich zu diesem Thema bei uns entwickelt haben und sich zunehmend etablieren.

Wenn man von Straubing spricht, denkt man an die Donau, das Gäubo-denvolksfest, an die fruchtbaren Ackerflächen des Gäubodens und den holzreichen, nahen Bayerischen Wald. Straubing als Wissenschaftsstadt und Kompetenzregion im Bereich Nachwachsende Rohstoffe hängt unmittelbar mit diesen regionalen Merkmalen zusammen. Das Besondere in Straubing ist, dass Stadt und Landkreis das Thema Nachwachsende Rohstoffe gemeinsam vorantreiben und damit beste Bedingungen für die Zukunftsfähigkeit der Region und ihrer Bürger schaffen.

In Straubing haben sich mit dem Wissenschaftszentrum, dem Technologie- und Förderzentrum, C.A.R.M.E.N. e.V., der Fraunhofer Projektgruppe Bio-Cat sowie der Berufsfachschule für biologisch-technische Assistenten renommierte Forschungs- und Ausbildungsstätten etabliert. Zusätzlich sind durch intensive Netzwerksarbeit unterschiedlichster Partner bereits zahlreiche Initiativen und Projekte zum Thema Nachwachsende Rohstoffe entstanden. Daneben siedelte sich in den letzten Jahren eine Vielzahl von Unternehmen an, die sich mit der stofflichen oder energetischen Verwertung von Biomassen beschäftigen.

Nachwachsende Rohstoffe (NawaRo) geben einer ganzen Region ihr Profil - Anlass genug, sich diesem Thema auf der Donaugartenschau in Deggendorf zu widmen und einige Facetten dieses Zukunftsthemas vorzustellen. Gemeinsam mit den Straubinger NawaRo-Partnern (Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Bioenergie - Region Straubing-Bogen, Landkreis Straubing-Bogen und Stadt Straubing) entwickelte die BioCampus Straubing GmbH NawaRo-Exponate, die zum Nachfragen animieren sollen und präsentiert diese in einer Ausstellung „100 %" im Infopavillon auf der Landesgartenschau.

Gefördert wird dieses Projekt aus Mitteln der Bioenergie-Region Straubing Bogen, die 2008 als eine von 25 Bioenergie -Regionen in Deutschland ausgezeichnet wurde.

Der Straubinger Infopavillon lädt die Besucher zum Schauen, Fühlen, Rätseln, Informieren, Erfragen und Kennenlernen ein. Im Vordergrund stehen dabei Produkte aus Nachwachsenden Rohstoffen. Besucher erhalten Einblick in die Region der Nachwachsenden Rohstoffe, kommen ins Gespräch mit Akteuren aus dem NawaRo-Bereich und entdecken gemeinsam die Welt der biogenen Rohstoffe. Eine neue Begleitbroschüre informiert über Ansprechpartner und NawaRo-Institutionen sowie Studienmöglichkeiten in Straubing. Daneben erwartet die Besucher ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen in und aus der Region für die ganze Familie. Vorbeischauen lohnt sich! Das Team des Infopavillons Straubing freut sich darauf, viele Straubinger in Deggendorf begrüßen zu dürfen.

Das Bild zeigt die Mitarbeiter aller beteiligten Partner des Projektes „100 %".

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen