direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Entdecken, was uns verbindet

25 Jahre Tag des offenen Denkmals

die zwei Türme der Peterskirche

Seit 1993 gibt es bundesweit den „Tag des offenen Denkmals". Wer hätte damals gedacht, dass sich diese Aktion so rasch zur erfolgreichsten Kulturveranstaltung Deutschlands entwickeln würde? Auch die Stadt Straubing beteiligt sich mit der Präsentation ihres historischen Erbes von Anfang an. Diese Veranstaltung, bei der verschiedene Baudenkmäler der Bevölkerung durch kostenlose Führungen zugänglich gemacht werden, ist in Straubing schon zur Tradition geworden. Das Jahresmotto "Entdecken, was uns verbindet" bezieht sich auf das Europäische Kulturerbejahr 2018, womit das Bewusstsein für die gemeinsame Geschichte und das verbindende kulturelle Erbe gefördert werden soll.

In Straubing werden dieses Jahr Baudenkmale vorgestellt, die über die Art der verwendeten Materialien, die Stilrichtungen und die Baumeister Bezüge und Verbindungen in andere Regionen und Länder herstellen. Die Untere Denkmalschutzbehörde hat hierzu drei Führungen zusammengestellt, bei denen die Besucher nicht nur Einblicke in die Kunst- und Baugeschichte erhalten, sondern auch erfahren, was die seinerzeitigen Handwerker und Künstler von neuen Ideen und Strömungen übernommen haben. Zu zeigen, wie reich und vielfältig unsere Denkmallandschaft ist und dass sich das gemeinsame Engagement lohnt, ist neben dem Erhalt des Kulturerbes das Ziel des Veranstalters.

Die Eröffnung der Veranstaltung findet am 9. September 2018 um 10 Uhr im Petersfriedhof vor der Basilika St. Peter statt. Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen und Bürgermeister Hans Lohmeier wird die Gäste begrüßen.

Liebfrauenkapelle auf dem Petersfriedhof

Führung 1 - Älteste Kapelle im Petersfriedhof

Die Kapelle „Unserer Lieben Frau" ist die älteste der drei Kapellen auf dem Petersfriedhof. Sie gehört zur Gattung der doppelgeschossigen Friedhofkapellen mit Karner. Ihre heutige Erscheinung weist auf die Spätgotik hin, wobei der Karner und neuere Erkenntnisse der Bauforschung eher eine romanische Anlage vermuten lassen. Durch die intensiven Bemühungen und die Unterstützung der Theodor-Seethaler-Stiftung konnte 2018 die überfällige Instandsetzung abgeschlossen werden. Die Kunsthistorikerin Isolde Schmidt, die seit Jahrzehnten den Petersfriedhof kunstgeschichtlich und denkmalfachlich betreut, berichtet bei ihren Führungen über die Renovierung des Baudenkmals und über Neuigkeiten aus der Baugeschichte.

Führungen um 10:15, 11, 13, 14 und 15 Uhr
Treffpunkt: Eingang Liebfrauenkapelle, Petersgasse 50 c
Jesuitenkirche

Führung 2 - Jesuiten schufen erste Barockkirche Straubings

Die Jesuiten ließen sich 1631 in Straubing nieder. Die Stadt überließ ihnen die Frauenkapelle, die erstmals 1368 belegt ist. Die Kollegskirche des Ordens erfuhr in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine umfangreiche Umgestaltung zur ersten Barockkirche Straubings. Die ehemalige Jesuitenkirche mit dem Patrozinium "Mariens Aufnahme in den Himmel" ist heute eine Nebenkirche der Pfarrei St. Jakob. Die Gästeführerin Marianne Weinzierl berichtet neben der Baugeschichte insbesondere auch von den überregionalen und europäischen Einflüssen auf die Raumschale und Ausstattung der Kirche.

Führungen um 13, 14 und 15 Uhr
Treffpunkt: Eingang Jesuitenkirche, Theresienplatz 46
Karmelitenkirche

Führung 3 - Ordenskirche im Wandel der Zeit

1368 ließ sich der Bettelorden der Karmeliten in Straubing nieder und begann mit dem Bau der spätgotischen Hallenkirche. 1661 wurde sie durch die Übertragung des Gnadenbildes „Maria von den Nesseln" zur Wallfahrtskirche. Ab 1700 erfolgte eine umfangreiche barocke Umgestaltung nach den Plänen des Baumeisters Wolfgang Dientzenhofer. Die Gästeführerin und Historikerin Petra Neuberger führt durch die Karmeliten-Klosterkirche und berichtet nicht nur aus der Baugeschichte, sondern insbesondere auch über Materialien und Künstler aus den unterschiedlichsten Regionen und wie sie zum heutigen Erscheinungsbild der Kirchenausstattung beigetragen haben.

Führungen um 13, 14 und 15 Uhr
Treffpunkt: Eingang Karmelitenkirche, Albrechtsgasse 24

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sämtliche Führungen sind kostenlos.

Veranstalter und Information

Stadt Straubing
Bauordnung

Untere Denkmalschutzbehörde
Theresienplatz 2, 94315 Straubing
Tel. 09421/944-60403
Fax 09421/944-60267
bauordnungsamt@straubing.de

Tourismus und Stadtmarketing
Fraunhoferstr. 27, 94315 Straubing
Tel. 09421/944-60199
Fax 09421/944-60251
tourismus@straubing.de

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen