direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Wohnungswesen

junge Familie vor einem stilisierten Haus

Informationen zu Wohnraumförderung, Abgeschlossenheitsbescheinigungen, Wohnberechtigungsschein und Mietspiegel

Dem Bauordnungsamt der Stadt wurde der Aufgabenbereich "Wohnungswesen" zugeordnet. Auf dieser Seite erfahren Sie alles rund um das Thema Wohnraumförderung, Wohnberechtigungsschein, Abgeschlossenheitsbescheinigungen und Mietspiegel.

Informationen zum Thema Wohngeld finden Sie im Menüpunkt "Soziales"

Wohnraumförderung

Die Stadt Straubing als sog. Bewilligungsstelle fördert in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt (Labo) auf der Grundlage des Bayerischen Wohnraumfördergesetzes den Bau (Neubau, Gebäudeerweiterung bzw. -änderung) und den Erst- bzw. Zweiterwerb in Form von Einfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen.
Die Förderung richtet sich grundsätzlich nach der sozialen Dringlichkeit. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Wichtig: Wer Fördergelder in Anspruch nehmen möchte, muss diese vor Baubeginn oder Abschluss eines Kaufvertrages bei der Stadt Straubing beantragen. Diese entscheidet eigenverantwortlich über jeden Förderantrag.

Bayerisches Wohnungsbauprogramm

Die Wohnungsbauförderung ist an bestimmte Einkommensgrenzen gebunden und ihre Höhe ist von der Anzahl der Familienmitglieder abhängig. Die Einkommensgrenzen sind höher, als allgemein vermutet wird.
Die Förderung setzt voraus, dass eine Eigenleistung (z. B. Sparguthaben, Schenkung) von grundsätzlich 25 % der Gesamtkosten vorhanden ist. Es muss gewährleistet sein, dass die Belastung auf Dauer für die Familie tragbar ist.
Bei der Planung sind bestimmte technische Voraussetzungen zwingend einzuhalten, u. a. die Wohnflächengrenze.
Das Darlehen darf höchstens 30 % bzw. 40 % der förderfähigen Kosten betragen. Der Zinssatz beträgt 0,5 % jährlich für die ersten 15 Jahre der Laufzeit, die Tilgung beträgt jährlich 1 % bzw. 2 % unter Zuwachs der ersparten Zinsen.
Haushalte mit Kindern erhalten einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2.500,00 Euro je Kind im Sinne des EStG.

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm

Hierbei sind die Bedingungen grundsätzlich die gleichen, wie beim Bayerischen Wohnungsbauprogramm.
Das Darlehen darf höchstens 30 % der veranschlagten Gesamtkosten sowie maximal 150.000,00 Euro betragen. Der jeweils aktuelle Zinssatz für die 10- oder 15-jährige Zinsbindung kann bei der Bewilligungsstelle bzw. unter http://www.bayernlabo.de/erfragt werden.
Das Zinsverbilligungsprogramm kann alleine oder in Kombination mit dem Bayerischen Wohnungsprogramm in Anspruch genommen werden.

Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung können zur Anpassung ihres Eigenwohnraums ein leistungsfreies Darlehen bis zu 10.000,00 Euro beantragen.
Gefördert werden Anpassungen im Bestand von Eigenwohnraum.
Bauliche Maßnahmen sind z. B. Einbau eines Treppenlifts oder eines Aufzugs, Rampen für Rollstuhlfahrer oder der Einbau behindertengerechter Sanitäranlagen.

Info:
Weitere Informationen können Sie im Internet unter www.wohnen.bayern.de nachlesen. Die Formulare für die Beantragung der Darlehen erhalten Sie beim Bauordnungsamt - Wohnungswesen.

Im Bereich der Wohnraumförderung ist es sehr wichtig, einen engen Kontakt mit der Regierung von Niederbayern und der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt zu pflegen.

Abgeschlossenheitsbescheinigungen

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist notwendig, um Wohnungs- bzw. Teileigentum oder ein Dauerwohn- bzw. Dauernutzungsrecht im Grundbuch eintragen zu können. Diese Grundbuchänderung muss durch einen Notar beantragt werden.

Mietspiegel

Der Mietspiegel der Stadt Straubing dient als Orientierungshilfe für die Feststellung der ortsüblichen Vergleichsmiete für nicht preisgebundenen Wohnraum.
Vornehmlicher Zweck ist es, Vermietern und Mietern Anhaltspunkte und Daten zu einer eigenständigen Vereinbarung des Mietpreises an die Hand zu geben. Der Mietspiegel wird von der Stadt Straubing in Zusammenarbeit mit den Interessenverbänden wie Mieterschutzbund, Haus- und Grundbesitzerverein, Bayerischer Wohnungs- und Grundeigentümerverband erstellt und anerkannt.

Der aktuelle Mietspiegel 2014 steht gegen eine Schutzgebühr von 4,-- Euro unter http://www.boris-bayern.de zur Verfügung bzw. ist im Amt für Tourismus, Theresienplatz 2, 94315 Straubing zu erwerben.
Unter boris-bayern.de melden Sie sich als Neukunde an und unter dem Stichpunkt „weitere Marktdaten erwerben" können Sie den Mietspiegel downloaden.

Sachbearbeitung Wohnraumförderung und Abgeschlossenheit:
Jutta Apfel
Theresienplatz 2
Zimmer 151/1. Stock
94315 Straubing
Tel. 09421/944-476
Jutta.Apfel@Straubing.de

Wohnberechtigungsschein

Wer eine öffentlich geförderte Wohnung (Sozialwohnung) anmieten möchte, braucht hierzu einen Wohnberechtigungsschein. Jeder wohnungssuchende Haushalt kann bei der Stadt Straubing einen Berechtigungsschein erhalten, sofern er zum wohnberechtigten Personenkreis gehört. Das Familieneinkommen darf hierbei die gesetzlich festgelegten Einkommensgrenzen nicht überschreiten.
Es gibt neben den öffentlich geförderten Wohnungen auch andere Fördermodelle, bei denen höhere Einkommensgrenzen zulässig sind.

Die Ausstellung des Wohnberechtigungsscheins kostet 15,00 Euro.

Info:
Die Formulare für die Beantragung des Wohnberechtigungsscheins erhalten Sie beim Bauordnungsamt - Wohnungswesen.

Die Zusammenarbeit mit den Wohnungsbaugesellschaften wie z. B. Städtische Wohnungsbaugesellschaft, Kreiswohnungsbaugesellschaft oder Volksheim Baugenossenschaft ist für den Arbeitsablauf sehr wichtig.

Sachbearbeitung Wohnberechtigung:
Heribert Fleischmann
Theresienplatz 2
Zimmer 150/1. Stock
94315 Straubing
Tel. 09421/944-401
heribert.fleischmann@straubing.de

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen