direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Eine Liebe stärker als der Tod

Die Fantasy-Autorin Nina Blazon liest in der Stadtbibliothek

Ascheherz von Nina Blazon

Lesung im Salzstadel

ACHTUNG!
Aufgrund einer schweren Erkrankung der Autorin muss die Lesung mit Nina Blazon am Freitag, 8.4., in der Stadtbibliothek leider abgesagt werden.
Der Lesungstermin wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, die bereits verkauften Karten behalten ihre Gültigkeit bzw. werden auf Wunsch an der Informationstheke der Bibliothek erstattet.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Stadtbibliothek Straubing, Tel. 09421-991919.

Am Freitag, den 8. April 2011, um 19.00 Uhr hält die Stadtbibliothek für alle Freunde des Fantasy-Genres einen Leckerbissen bereit.

Die 1969 geborene Autorin und Journalistin Nina Blazon liest aus ihrem neuesten Werk „Ascheherz". Nach eigenen Worten arbeitet Nina Blazon, die Slavistik und Germanistik studierte, nach einigen Abstechern als Texterin und Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, heute als Journalistin und seit 2003 als Jugendbuchautorin.

Die Heldin in „Ascheherz" ist Summer, die vor einigen Jahren aus den Trümmern eines zerstörten Hauses gerettet wurde, ständig auf der Flucht vor dem Blutmann. Regelmäßig sucht er die junge Frau, die in jener Schicksalsnacht ihre Erinnerungen verlor, in ihren Träumen heim.

Als sie sich relativ sicher vor ihm glaubt, sitzt er im Publikum des Theaters, in dem Summer sich sicher gewähnt hatte. Erneut muss sie fliehen. Zusammen mit Anzej, dem jungen Mann mit den schrecklichen Narben, der völlig unerwartet in Summers Versteck auftaucht.

Sie und der Fremde, der ihrer Sprache nicht mächtig ist, fassen den Vorsatz, in den von Krieg erschütterten Norden zu fliehen.
Als Summer sich weigert, sich in den Konflikt zwischen einem Bündnis von Baronen und Lady Mar, oder „Lady Tod", als die sie die Leser von „Faunblut" schon kennen, hineinziehen zu lassen, zieht sich die Schlinge des Blutmannes und seiner Gehilfen um sie zu. Und plötzlich hat sie nur noch eine Alternative: die gefahrvolle Flucht in den kriegerischen Norden oder sich dem gefährlichen Blutmann zu stellen.

Der Autorin gelingt es, nicht nur in den actionreichen Szenen Spannung zu erzeugen, sondern auch und gerade in den stilleren, in denen an den verschütteten Erinnerungen der Heldin gekratzt wird.

Phantasievolle Figuren in einer liebevoll bis ins Detail gestalteten Welt machen Ascheherz zu einem ungewöhnlichen, packenden Leseerlebnis.

Zu den bekanntesten Büchern der Autorin gehören: Faunblut, Totenbraut und Schattenauge.

Nach der Lesung beantwortet die Autorin gerne Fragen und gibt auch Autogramme. Wie üblich findet die Lesung im 3. Stock der Stadtbibliothek Straubing, Rentamtsberg 1 statt.

Der Eintritt beträgt 5,00 Euro. Für Schüler, Auszubildende und Studenten 3,00 Euro. Die Eintrittskarten gibt es ab sofort an der Information der Stadtbibliothek zu den üblichen Öffnungszeiten (Di, Mi, Fr von 10-18 Uhr, Do von 9-18 Uhr und Sa von 10-13 Uhr. Telefonische Vorbestellung 09421/99 19 30).