direkt zum Inhalt springen

Unplugged und hautnah in Straubing

Musikalische Lesung von und mit Barbara Clear

Barbara Clear live in der Stadtbibliothek Straubing

Rockpoetin - Malerin - Konzertkünstlerin

"Gänsehaut und Orkanböen" sind angesagt, wenn sie auf der Bühne steht: Barbara Clear, eigenwillige Rockpoetin mit großer Stimme und Gitarre, Malerin mit Phantasie und Spieltrieb und Konzertkünstlerin im wahrsten Sinn des Wortes. Seit September 2010 ist mit ihrem neuen Großprojekt "Kampfelfenland" auf Deutschland-Tour, das aufwändigste Projekt, das Barbara Clear je für eine Tour auf die Beine gestellt hat: Zwei unterschiedliche Konzertabende im außergewöhnlichen Ambiente einer Multi-Kunst-Produktion, bei der ihre Gemälde und Fotos auf meterhohen Gebilden mit Projektionen und Lichteffekten in Szene gesetzt werden.

Parallel zu dieser Deutschland-Tour veranstaltet Barbara Clear in kleinem und intimen Rahmen musikalische Lesungen. Im Sommer 2010 erschien, parallel zu der gleichnamigen DVD, ihr erstes Buch "Kulleraugen" mit ihren Gemälden, Liedtexten und Poesie. Dieses Buch und einige ganz neue Songs wird Barbara Clear in einer musikalischen Lesung am 23. Februar in Straubing in der Bibliothek im Salzstadl vorstellen. Einlass am Mittwoch ist um 19.00 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei, jeder kann selbst entscheiden, was es ihm wert war.

Info zu Barbara Clear:

Ihr Name steht für spektakuläre Aktionen: In die Rockgeschichte eingegangen sind ihre weltweit einmaligen, autonom und selbstfinanzierten "Zwergenaufstand"-Konzerte in Großhallen wie in den Olympiahallen München und Innsbruck oder in der Frankfurter Festhalle. Der Unterhaltungsindustrie erteilt sie konsequent Absagen, für Plattenfirmen und Managements zeigt sie kein Interesse. Barbara Clear bricht mit allen Regeln der Branche, ihre Konzert-Touren organisiert und finanziert sie selbst und verlangt keinen Eintritt für ihre Shows. Mittlerweile gilt sie als Phänomen in der Szene, rund 200.000 Konzertbesucher zählte sie während der letzten sechs Jahre on tour von Kempten bis Wilhelmshaven, allein 45.000 Menschen sahen und hörten sie auf ihrer letzten Tour "Kulleraugen", für die sie ihre Öl-Gemälde passend zu ihrer Musik computeranimieren ließ, um sie über Beamer und Großprojektion in ihre Show zu integrieren.

Weitere Informationen