direkt zum Inhalt springen

Ehrenamtliche Lesepaten gesucht!

Einsatz an Straubinger Grundschulen

Angebot für Kinder der 2. bis 4. Jahrgangsstufe

Die Stadtbibliothek Straubing und das Freiwilligenzentrum e.V. suchen dringend ehrenamtliche Lesepaten für den Einsatz an den Straubinger Grundschulen. Die Straubinger Lesepaten unterstützen aufgeschlossene und förderbedürftige Kinder der 2. bis 4. Jahrgangsstufe bei der Verbesserung ihrer Lese- und Sprachkompetenz. Es werden keine besonderen pädagogischen Kenntnisse vorausgesetzt.

Lesepaten sollten

  • selbst gerne Lesen
  • gerne mit Kindern umgehen
  • Spaß an sprachlicher Betätigung haben, gern erzählen und gut zuhören können
  • jungen Menschen helfen wollten, erfolgreich zu sein und weiterzukommen
  • sich freuen, Verantwortung für einen jungen Menschen zu übernehmen

Der Zeitaufwand ist nicht groß; einmal in der Woche sollten die Lesepaten sich mit ihrer Schülerin / ihrem Schüler für ca. 30-45 Min. zum gemeinsamen Lesen und Sprechen treffen. Wichtig sind vor allem Kontinuität und Ausdauer. Wer die Arbeit mit einem Schüler/ einer Schülerin aufnimmt, sollte sie mindestens über ein halbes Jahr kontinuierlich fortführen.

Lesepatin mit Grundschülerin

Was wird gemacht?

Die Leseförderung findet natürlich nur mit Zustimmung der Eltern und in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Kinder statt. Für die Lesepaten, die Kinder und die Schulen ist die Leseförderung freiwillig, daher kann sie von jeder der drei Parteien auf Wunsch beendet werden

  • Lesen altersgemäßer Texte jeglicher Art, Wünsche des Kindes sollten berücksichtigt werden, damit alle Spaß am Lesen haben
  • Gemeinsames Gespräch über das Gelesene, um das Textverständnis zu üben
  • Beispiele und Vorgaben des Lesepaten durch Vorlesen eines Textes mit korrekter Betonung und Sprechen in ganzen Sätzen
  • Eingehen des Lesepaten auf individuelle Schwierigkeiten beim Lesen, Sprechen und Schreiben
  • Die Leseförderung findet außerhalb des regulären Unterrichts statt; also nach der Schule oder in Freistunden
  • Die Leseförderung findet entweder in der Schule oder einem Hort statt. So bleiben Kinder in einer vertrauten Umgebung und der Lesepate hat einen direkten Kontakt zur Lehrkraft des Kindes. Außerdem bleibt die Privatsphäre des Mentors/der Mentorin gewahrt.

Bei Interesse an einer Ehrenamtlichen Tätigkeit als Lesepate wenden Sie sich bitte an die Stadtbibliothek Straubing (Tel. 09421/9919-19) oder an das Freiwilligenzentrum e.V. (Tel. 09421/989635). Interessenten sind sehr herzlich zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung am 14. Feburar 2011, 14.00-17.00 Uhr, in der Stadtbibliothek im Salzstadel eingeladen. Wenn Sie an diesem Tag keine Zeit haben, vereinbaren Sie doch einfach ein Gespräch mit dem Ansprechpartner für das Leseprojekt, Herrn Fisch (Tel. 09421/9919-10)

Wenn Sie Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit als Lesepate haben, senden Sie bitte das Anmeldeformular für Lesepaten an die Stadtbibliothek.

  • per Mail (stadtbibliothek@straubing.de)
  • per Post (Rentamtsberg 1, 94315 Straubing)
  • per Fax (Tel.: 09421/9919-11)
  • oder kommen Sie persönlich vorbei.

 

Weiterführende Links: