direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Maria Maier: Ent-Ortet

Ausstellung im Alten Schlachthof Galerie Halle II

Fotoarbeit Raumspuren_8

Die Stadt Straubing eröffnet am Freitag, den 13. September um 19.30 Uhr in der Galerie Halle II im Alten Schlachthof in Straubing die Ausstellung „Ent-Ortet " mit Fotoarbeiten der Regensburger Künstlerin Maria Maier.

Maria Maier, geb. 1954 in Amberg/ D, studierte u. a. Kunsterziehung und Kunstgeschichte. Nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit und zahlreichen Studienreisen mit Arbeitsaufenthalten in Südostasien, Mittelamerika und Afrika, ist sie seit 1992 freischaffende Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Köfering und Regensburg.

In ihrer langjährigen Ausstellungstätigkeit kann sie zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen, Kunstvereinen und Galerien im In- und Ausland vorweisen. Ihre letzten Stationen waren New York, Paris, Moskau und Wien. Ihre Werke befinden sich in vielen bedeutenden Sammlungen und auch im öffentlichen Raum. 2005 erhielt sie das Stipendium Virginia Center for the Creative Arts, USA und 2011 das Stipendium Tyrone Guthrie Center, Irland.

Maria Maiers Arbeitsweise wird in den letzten Jahren immer mehr von der Fotografie getragen, wobei die Collage, die Zusammenstellung, zwecks Bild-Irritation ein wichtiges Mittel für ihren Ausdruck geworden ist. Die Malerei als gestisches Moment ergänzt diese Absicht.
Bekannt sind seit ein paar Jahren ihre "Dialogbilder", in denen sie Fotografie mit Malerei kombiniert. Ein Spannungsbogen zwischen den beiden Medien entsteht. Neu in ihrem Schaffen ist z.B. die Serie „ZR-giving picture", in der sie fotografisches Bildmaterial kombiniert und übermalt. Den aktuellen Stand der künstlerischen Entwicklung veranschaulicht die Ausstellung „Ent-Ortet".
Die Ausstellung begleitet eine umfangreiche zweisprachige (dt./ engl.) Publikation mit einem Textbeitrag von Dr. Peter Lodermeyer, Bonn.

Zur Vernissage am 13.9. um 19.30 Uhr sind alle Freunde der Kunst auf das Herzlichste eingeladen.
Dauer der Ausstellung: 14.9. - 3.11.2013, Öffnungszeiten: DO 16 - 20 Uhr,
SA+SO: 11 - 19 Uhr, Sonderöffnung am 3.10. und 1.11., 11 - 17 Uhr
Nähere Auskünfte: Kulturamt der Stadt Straubing, Frau Christiane Heppler, Tel. 09421-944 375, christiane.heppler@straubing.de