direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Everybody's got something to hide

Ausstellung Galerie Halle II: Tuija Unho-Berger

Faszination Farbe - Sinnlichkeit von Papier

Everybody's got something to hide" heißt die Ausstellung der Künstlerin Tuija Unho-Berger, die vom 19.9. bis 1.11.2015 in der Städtischen Galerie Halle II im Alten Schlachthof Straubing gezeigt wird.

Tuija Unho-Berger, geboren in Helsinki, Finnland absolvierte nach dem Abitur 1963 ein Praktikum (u.a. in Siebdruck) in der graphischen Abteilung der Filmfirma Suomi-Filmi. Anschließend besuchte sie die Freie Kunstschule von Helsinki. Danach folgten Stipendien und Arbeitsaufenthalte in London und Paris. Seit 1976 lebt und arbeitet die Künstlerin in Aiglsbach, Niederbayern.

Tuija Unho-Berger gelingt es, mit wertvollen Papieren, Ausschnitten aus alten Zeitungen und Illustrierten Malerei zu schaffen. Die Papiere werden auf Acryl aufgebracht, mit Acrylfarben oder eingefärbtem Papier ergänzt. Das Ergebnis sind Kompositionen, die stark an die Kunstströmung des Art Déco erinnern.

"In ihren Bildern erzählt Tuija Unho-Berger äußerst komplexe Geschichten, wobei das Motiv oftmals lediglich ein Transportmittel für die Geschichte dahinter ist. Dass der Aiglsbacherin das gelingt, ist nur mit einem breiten Repertoire an Stilmitteln möglich, die sie aber souverän beherrscht. Faszinierend zu sehen, mit welcher Sicherheit sie lineare Strukturen mit ruhigen monochromen Farbflächen verbindet, die wiederum von vielschichtigen grafischen Ebenen durchdrungen werden. Negativformen wechseln mit Positivformen, viele der gezeigten Arbeiten sind polyfokal angelegt - das macht den ungeheuren Reiz und die Anziehungskraft dieser Bilder aus, bei denen auch die nötige Prise Humor nicht fehlt.
Vor allem aber ist es das Spiel mit den Farben, das primär ihren Werken zugrunde liegt. Es sind starke Farbtöne, die hier harmonisch miteinander zu tun haben, aber auch miteinander kämpfen und sich gegenseitig steigern, sich in Frage stellen. Aus dieser Fragestellung im Bild entsteht der Dialog, den jedes gute Bild mit dem Betrachter aufbaut." (Wilfried Anthofer, anlässlich der Ausstellung im Kunstforum/Neustadt/Donau)

Die Vernissage findet am Donnerstag, 17.9. um 19.30 Uhr in der Galerie Halle II im Alten Schlachthof in der Heerstraße 35 in Straubing statt. Dauer der Ausstellung „Everybody's got something to hide" ist vom 19.9. bis 1.11.2015. Öffnungszeiten: Donnerstag, 16 - 20 Uhr, Samstag & Sonntag, 11 - 17 Uhr.