direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Zwischen Traum und Realität

Malerei und Zeichnung von Richard Vogl

„Im besten Sinne malt Richard Vogl Bilder. Nicht Abbilder von etwas, sondern Werke, die durch das, was sie umreißen und durch das, was sie im Vagen lassen, durch ihre Farbigkeit, ihre Malgestik und durch die Materialien der Farbe wirken. (Helga Gutbrod)

Richard Vogl, 1952 in Furth im Wald geboren, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Seit 1980 arbeitet er als freischaffender Künstler, vielfach ausgezeichnet und gewürdigt (u.a. 1984 Bayerischer Staatsförderpreis, 1988 Kulturförderpreis Ostbayern und 1998 Kunststipendium der Bayerischen Akademie der Schönen Künste). 2004 wurde er zum ordentlichen Mitglied der Bayer. Akademie der Schönen Künste gewählt. Stipendien des Oberpfälzer Künstlerhauses ermöglichten Arbeitsaufenthalte als Artist in Residence im Tyrone Guthrie Centre, Annaghmakerrig/Irland (2005) und in Hospitalfield, Arbroath/Schottland (2011). Sein Schaffen findet, wie zahlreiche Ausstellungen belegen, bundesweite Anerkennung. 2013 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Regensburg.

Mit seinen Gemälden, Zeichnungen und Druckgraphiken, die in einem meditativ geprägten Prozess entstehen, entführt Richard Vogl den Betrachter in eine Welt zwischen Traum und Realität.

Von 17.9. - 23.10.2016 sind Richard Vogls Bilder in der Städtischen Galerie Halle II im Alten Schlachthof, Straubing zu sehen. Öffnungszeiten: DO 16 - 20 Uhr, SA-SO 11 - 17 Uhr. Zur Vernissage am 15.9.2016 um 19 Uhr sind alle Freunde der Kunst herzlich eingeladen.