direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Führungen in Straubing 2012

Sonderführungen zum Jubiläumsvolksfest

Vorstellung des neuen Führungsprogramms im Sitzungssaal des Rathauses Vorstellung des neuen Führungsprogramms im Sitzungssaal des Rathauses

Ein bunter Reigen verschiedener Führungen lädt auch heuer dazu ein, Straubing und seine Schönheiten zu erkunden. Dazu warten viele neue Führungen zu unterschiedlichen Themen auf interessierte Besucher.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet im Jahr 2012 Straubings „fünfte Jahreszeit". Vor 200 Jahren durfte Straubing nämlich zum ersten Mal das Kreislandwirtschaftsfest ausrichten, das spätere Gäubodenvolksfest. Zu diesem Jubiläum bietet das Amt für Tourismus einige ganz besondere Führungen an:
Dr. Dorit-Maria Krenn und Dr. Stefan Maier ermöglichen mit ihrer Führung „Riesenrad und Zuckerwatte" (12.-18. August, täglich um 10.00 Uhr) einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Volksfestes.
Zu einem Spaziergang durch die Geschichte Straubings zur Zeit des ersten Volksfestes lädt Petra Neuberger mit Ihrer Führung „Straubing vor 200 Jahren" ein (30. Juni, 21. Juli und 22. September).
Und das Gäubodenmuseum widmet sich dem Volksfestjubiläum mit einer großen Sonderausstellung, zu der auch Führungen (mit Kinderprogramm) angeboten werden.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten präsentiert sich der Friedhof St. Peter mit seinen gotischen Kapellen und der romanischen Basilika wieder als weitgehend intaktes Friedhofsensemble. Am 3.März nimmt Werner Schäfer alle Interessierten mit zu einem Rundgang zu den Sakralbauten und Grabdenkmälern in St. Peter und zwar mit dem Blick auf die weit überregionale Bedeutung dieses Ensembles. Auch sonst besitzt der „Romantische Friedhof St. Peter" einen breiten Raum im Führungsangebot (11. März, 15. April, 20. Mai, 3. Juni, 8. Juli, 16. September). Guido Scharrer wird speziell die „Grabdenkmäler in St. Peter" als Ausdruck der Kunst- und Sozialgeschichte betrachten (20. Oktober). Auch bei Petra Neubergers „Pietà und Not Gottes" ist der Petersfriedhof bei der Suche nach unterschiedlichen Formen der Vesperbilder und der besonderen Trinitätsdarstellungen der Ausgangspunkt (24. März).

Einen Ausflug in die mittelalterliche Handwerkswelt bietet am 10. März die Führung durch das Gerberviertel mit Ursula Seitz. Sie zeigt im Gewand einer mittelalterlichen Handwerkersfrau, wie und wo in Straubing die Gerber und Färber ihrem Handwerk nachgingen.
Viel zu erzählen gibt es zu den Häusern in der Straubinger Innenstadt. Einige dieser interessanten Hausgeschichten erläutert Marianne Weinzierl ihren Gästen bei der Führung „Häuser erzählen Geschichte". Diese Führungsreihe beginnt am 17. Juni mit der Fraunhoferstraße. Die beiden folgenden Führungen am 22. Juli und am 2. September widmen sich der Simon-Höller-Straße und der Steinergasse.
Guido Scharrer erläutert bei einem „Spaziergang durch das Mittelalter" am 19. Mai die politische Herrschaft und das Leben und Treiben im mittelalterlichen Straubing. „Auf jüdischen Spuren durch Straubing" geht es mit ihm am 1. Juli und 19. August und am 22. April stellt er den „Alten Schlachthof als Pionierbau" vor.
Einem düsteren Kapitel der neueren Straubinger Geschichte gilt „Fliegerbomben fallen auf Straubing" am 14. April. Dr. Dorit-Maria Krenn und Hans Vicari suchen durch im 2. Weltkrieg zerstörte Straßen und Plätze auf und steigen in den Luftschutzkeller unter der heutigen Fachoberschule.

Altstadtspaziergang, Kindergeburtstag und Gaststätten: Gutes und Bewährtes wieder im Programm

Neben neuen Sonderführungen bietet das Amt für Tourismus auch in dieser Saison wieder seine bewährten Touren an, so zum Beispiel „Straubing zum Kennen lernen" mit einem Rundgang durch die Straubinger Innenstadt, die Turmbesteigung „Über den Dächern von Straubing", „Geschichte und Geschichten im Licht der Laterne" oder „Spaziergang durch die Altstadt". Diese Führung mit Anton Landes zeigt am 6. Oktober auch die verborgenen Schätze der Straubinger Altstadt wie beispielsweise die Klosterkirche Azlburg.
Ebenfalls wieder im Programm sind „Vom Bier und den Gaststätten in Straubing", der Rundgang durch die Straubinger Hauskapellen und die kostenlosen Führungen im Pulverturm zum Volkstrauertag.
Den Abschluss des Führungsreigens bilden erneut die Führungen über den Krippenweg mit ihren verschiedenartigen Krippen und Christkindln im Stadtzentrum.

Und wer mag, kann eine Führung auch verschenken, z.B. in Form eines Gutscheins oder auch als eigene Führung zum Kindergeburtstag.
Für Kinder hält das Amt für Tourismus außerdem in den Pfingstferien, den Sommerferien und am Heiligen Abend kostenlose Stadtführungen bereit.

Denkmäler, Steine und Stadtgeschichte: Führungen zu besonderen Gelegenheiten
Und auch zum „Tag der Steine", zum „Tag des offenen Denkmals" und zum „Museumstag" wird es eine ganze Reihe interessanter Spaziergänge durch Straubing geben.

Für Gruppen stellen die Mitarbeiter des Amtes für Tourismus gerne individuelle Führungen nach den Wünschen der Gäste zusammen.
Das ausführliche Führungsprogramm mit allen Terminen ist im Amt für Tourismus erhältlich. Dort liegen außerdem die Anmeldelisten für diejenigen Führungen auf, für die eine Anmeldung notwendig ist.

Information:
Stadt Straubing, Amt für Tourismus
Theresienplatz 2
94315 Straubing
Tel. 09421/ 944307
Fax 09421/ 944103
tourismus@straubing.de

Bei Problemen das Herunterladen bitte über Rechtsklick, Ziel speichern unter... starten
Interreg-Projekt

Interreg

Inwertsetzung der römischen Kulturstätten in Ostbayern und Oberösterreich

zu den Informationen >
Panoramarundgang durch Straubing

Tourismusfilm 2016

zum Film auf Youtube >
Panoramarundgang durch Straubing

Straubing 360°

Panoramarundgang durch die Innenstadt

zum Rundgang >
Geocaching

Geocaching Straubing

Straubing auf besondere Art und Weise kennenlernen - mit Geocaching!

zur Webseite >
Straubinger Stimmen

Straubinger Stimmen

Eine hörbare Collage der Stadt

zur Webseite >

The City of Straubing

City portrait, attractions, history and contact information

Information in English >

Touristische Partner der Stadt Straubing

Der Donaupegel in Straubing

17.11.2017, 13:00 Uhr

Stand: 306cm Tendenz: Zur Wochenübersicht >

Tourismus und Stadtmarketing

Fraunhoferstraße 27, 94315 Straubing
Telefon: 0 94 21 / 944-60199
Telefax: 0 94 21 / 944-60251
E-Mail: tourismus@straubing.de

Zuständigkeiten:

  • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Gästebetreuung
  • Stadtführungen
  • Pauschalarrangements
  • Prospekte und Infomaterial
  • Verkauf von Theater- und Konzertkarten

Öffnungszeiten 

  • Montag 9.00 - 17.00 Uhr 
  • Dienstag 9.00 - 17.00 Uhr
  • Mittwoch 9.00 - 17.00 Uhr
  • Donnerstag, 09.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag 9.00 - 17.00 Uhr
  • Samstag, 10.00 - 13.00 Uhr (November - März) bzw. 10.00 Uhr -14.00 Uhr (April - Oktober)