direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

"Fit for work - Chance Ausbildung" und "Fit for Work für Geflüchtete"

 Mit „Fit for Work - Chance Ausbildung" fördert die Bayerische Staatsregierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds die betriebliche Ausbildung von Jugendlichen, die einem besonderen Wettbewerb unterliegen. Unternehmen, die leistungsschwächeren Jugendlichen eine Ausbildung ermöglichen, werden mit bis zu 4.400 € unterstützt.

Zielgruppen sind beispielsweise:

  • Jugendliche ohne Schulabschluss oder aus Praxisklassen
  • Altbewerber mit höchstens erfolgreichem Abschluss der Mittelschule
  • Jugendliche mit Anspruch auf ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) oder die Assistierte Ausbildung (AsA)
  • Teilzeitauszubildende

Als Jugendlicher gilt, wer das 25. Lebensjahr am Tag des Beginns der Berufsausbildung noch nicht vollendet hat.

Förderfähig sind Jugendliche, die die Staatsbürgerschaft eines EU ­Mitgliedsstaates besitzen und Jugendliche aus Drittstaaten mit einem gesicherten Aufenthaltsstatus. Zu Letzteren zählen auch Geflüchtete mit einer Aufenthaltserlaubnis.

Für junge Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive oder junge Menschen, die sich als Geduldete in Bayern aufhalten gibt es das Programm „Fit for Work für Geflüchtete".

 

Was wird gefördert?
Gefördert werden die Kosten der vom Betrieb geschuldeten Ausbildungsvergütung mit 200 € pro Monat für maximal 22 Monate.

Antragsfristen
Der Förderantrag muss spätestens 3 Monate nach Beginn der Ausbildung, im Fall von Anspruch auf abH oder AsA 3 Monate nach Vertragsabschluss mit dem Maßnahmenträger beim Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) eingehen.

Antragsberechtigt und Zuwendungsempfänger sind ausbildende Unternehmen mit Sitz oder im Handelsregister eingetragener Niederlassung in Bayern. Dazu zählen Unternehmen und Betriebe der gewerblichen Wirtschaft, Angehörige der freien Berufe, nichtgewerbliche Ausbildungsstätten und die zur Ausbildung befugten Familien- und Anstaltshaushalte.

 

Haben Sie noch Fragen?
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Bewilligungsbehörde:

Zentrum Bayern Familie und Soziales
Hegelstraße 2
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 605-3388
E-Mail: esf@zbfs.bayern.de

Stellenportal der Stadt Straubing

Stadt bietet kostenlose Jobbörse für Straubinger Unternehmen und Stellensuchende

Stellenportal weitere Informationen >

Ihr direkter Draht in wirtschaftlichen Angelegenheiten

In wirtschaftlichen Angelegenheiten helfen Ihnen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung gerne weiter:

Stadt Straubing
Amt für Wirtschaftsförderung
Theresienplatz 2
94315 Straubing
Fon: +49(0)9421/944-61161
E-Mail: wifoe@straubing.de

Straubing in Zahlen 2018

Der aktuelle statistische Jahresbericht der Stadt Straubing als PDF-Download

Statistischer Jahresbericht zum Download >