direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Tanzträume 2016

Bewerbung zum Tanzfestival möglich bis 30.04.2016

Plakat Tanzträume

Am 29. und 30. Oktober 2016 findet wieder das Tanzfestival "Tanzträume" im Anstatt-Theater des Alten Schlachthofs statt. Interessierte Tanzgruppen können sich bis 15.04.2016 beim Kulturamt der Stadt für die Teilnahme bewerben.

Um was handelt es sich bei der Veranstaltung?
Der Wettbewerb wird zum 2. Mal von der Stadt Straubing veranstaltet und soll junge Menschen mit zeitgenössischen Tanzstücken ins Theater holen.
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen und ihre Arbeiten vor einer Fachjury zu präsentieren. Die sechs besten Gruppen kommen in die Endrunde, in der die ersten drei Plätze von der Jury ermittelt werden.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Jugendlichen, die vorhaben den Beruf „Tänzer/-in" und/oder „Choreograph/-in" zu wählen oder eine starke Bindung zum Tanz haben. Die teilnehmenden Gruppen müssen keine festen Ensembles sein, sie können auch speziell für den Wettbewerb zusammengestellt worden sein.

Wann und wo findet der Wettbewerb statt?
29. und 30. Oktober 2016
ANSTATT-Theater, Heerstraße 35, 94315 Straubing

Wer kann sich bewerben?

  • Jugendliche im Alter zwischen 16 und 25 Jahren (Teilnehmer/-innen unter 18 Jahren benötigen das Einverständnis der Erziehungsberechtigten)
  • Gruppen mit mindestens 2 Tänzer/-innen

Wo sind die Bewerbungen einzureichen und wer erteilt Auskunft?
Die Bewerbungen sind einzureichen bei der
Stadt Straubing, Kultur und Bildung, Theresienplatz 2, 94315 Straubing

Das Anmeldeformular steht nach diesem Informationstext zum Download bereit.

Auskünfte erteilt das Kulturamt der Stadt Straubing unter der Telefonnummer 09421/944-251 oder christoph.kallmuenzer@straubing.de.

Was müssen die Bewerbungen enthalten?

  • Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular 
  • Anschauungsmaterial (z.B. CDs, Fotos, Presseartikel)

Wann endet die Anmeldefrist?
30.04.2016 (Verlängert bis Ende April!)

Auf was muss bei der Auswahl des Stückes geachtet werden?

  • Das Stück muss von den Teilnehmern selbst entwickelt worden sein
  • Dauer der Aufführung: Mind. 5 bis max. 12 Minuten
  • Musik: CD
  • Darbietung mit modernem Grundgerüst
  • Das Tanzstück soll dem Anspruch einer Theaterbühne gerecht werden
    (es dürfen trotzdem freie Stilmittel aus anderen Genres verwendet werden)

Welche Preise werden vergeben?

  • 3 Geldpreise im Wert von 450,--, 300,-- und 150,-- Euro
  • Publikumspreis (ohne Dotation)

Wer entscheidet über die Vergabe und welche Kriterien werden bewertet?

  • Eine dreiköpfige Fachjury aus den Bereichen Tanz und Theater entscheidet über die Vergabe.
  • Bewertet werden insbesondere Originalität, eigener Stil und Qualität der Darbietung.