direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

INDIGO-Konferenz 2017

Neues und Wissenswertes zu Chancen und Herausforderungen der "Digitalen Produktion"

 

Das Netzwerk „Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO)" lädt ein zur

INDIGO-Konferenz 2017
„Digitale Produktion"
am 30.Juni 2017
an der OTH Amberg-Weiden (Standort Amberg)


Im Rahmen der Veranstaltung informiert das Netzwerk über Chancen und Herausforderungen der zunehmenden Automatisierung und intelligenten Vernetzung in der industriellen Fertigung durch digitale Technologien. Darüber hinaus werden Beiträge aus Wirtschaft und Wissenschaft zu diesem Themenfeld präsentiert.

Begleitend zum Tagungsprogramm wird den Teilnehmenden eine Führung durch das Siemens-Werk in Amberg angeboten. Die Siemens AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich und der Besuch ergänzt den theoretischen Teil der Veranstaltung optimal, indem die digitale Produktion „live und vor Ort" erlebt werden kann.

Weitere Höhepunkte des Tagungsprogramms sind die Vorträge von Prof. Dr. Dieter Wegener (Siemens) und Prof. Dr. Robert Obermaier (Universität Passau), die als Experten für Industrie 4.0 referieren.

Auf der Konferenz haben Unternehmen u.a. die Möglichkeit, sich mit relevanten Akteuren in der Region Ostbayern zu vernetzen, Best Practice-Beispiele kennenzulernen und durch den Einblick in neueste Forschungserkenntnisse gemeinsam Ideen für zukunftsfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Darüber hinaus bietet die Tagung Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen eine Plattform, praxisrelevante Fragestellungen, Anwendungsbeispiele oder Lösungsansätze zu präsentieren.  


Hintergrund:
INDIGO ist ein Netzwerk der sechs Hochschulen Ostbayerns und wird von der Bayerischen Staatsregierung gefördert, um die wissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich Internet und Digitalisierung zu bündeln und die Region Ostbayern als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort zu stärken. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Kooperation mit kleinen und mittleren Unternehmen, die u.a. durch gezielte Beratungsangebote oder gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte im digitalen Wandel unterstützt werden sollen.

Stellenportal der Stadt Straubing

Stadt bietet kostenlose Jobbörse für Straubinger Unternehmen und Stellensuchende

Stellenportal weitere Informationen >

Ihr direkter Draht in wirtschaftlichen Angelegenheiten

In wirtschaftlichen Angelegenheiten helfen Ihnen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung gerne weiter:

Stadt Straubing
Amt für Wirtschaftsförderung
Theresienplatz 2
94315 Straubing
Fon: +49(0)9421/944-60162
E-Mail: wifoe@straubing.de

Straubing in Zahlen 2017

Der aktuelle statistische Jahresbericht der Stadt Straubing als PDF-Download

Statistischer Jahresbericht zum Download >