direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Neue Förderung für Ladeinfrastruktur

Freistaat Bayern fördert Investitionen in E-Mobilität

In Bayern wird ab dem 1. September 2017 in Ergänzung zur Bundesförderung ein eigenes Förderprogramm für die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge starten.

Die Förderung umfasst neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage. Beim ersten Förderaufruf werden 40 Prozent der Ausgaben, die beim Aufbau von öffentlich zugänglichen Ladesäulen anfallen, übernommen. Anträge können natürliche und juristische Personen, einschließlich Kommunen stellen.

Wichtige Voraussetzungen für eine Förderung sind, dass
• die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind,
• der Betrieb der Ladesäulen mit aus erneuerbaren Energien erzeugtem Strom erfolgt,
• die Betriebsdauer auf mindestens sechs Jahre angelegt ist,
• die Vorgaben der Ladesäulenverordnung erfüllt werden.

Detaillierte Informationen über das Förderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern" finden Sie auf den Websites des Bayerischen Wirtschaftsministeriums oder der Stadtwerke Straubing:

Stellenportal der Stadt Straubing

Stadt bietet kostenlose Jobbörse für Straubinger Unternehmen und Stellensuchende

Stellenportal weitere Informationen >

Ihr direkter Draht in wirtschaftlichen Angelegenheiten

In wirtschaftlichen Angelegenheiten helfen Ihnen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung gerne weiter:

Stadt Straubing
Amt für Wirtschaftsförderung
Theresienplatz 2
94315 Straubing
Fon: +49(0)9421/944-60162
E-Mail: wifoe@straubing.de

Straubing in Zahlen 2017

Der aktuelle statistische Jahresbericht der Stadt Straubing als PDF-Download

Statistischer Jahresbericht zum Download >