direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Straubinger Winterzauber

Weihnachtsstimmung rund um den Stadtturm

Plakat Straubinger Christkindlmarkt 2017

Straubinger Christkindlmarkt vom 29.11. bis 23.12.2017

Straubing, das Herz  Altbayerns,  präsentiert sich im  Glanze  von  tausend  Lichtern. Auf dem Theresienplatz, inmitten der historischen Innenstadt, breitet sich der Straubinger Christkindlmarkt aus.  

Über 30 Aussteller in 24 wunderschön geschmückten Hütten bieten handwerkliche Kostbarkeiten, himmlische Geschenkideen und weihnachtliche Schätze an.

Bei einer Tasse heißem, duftenden Glühwein, würzigen Lebkuchen oder beim Biss in eine saftige Bratwurst verbringen unsere Gäste eine schöne Zeit. Genießen Sie den Weihnachtszauber in Straubing! Die Stadt Straubing und Veranstalter Josef Stelzl wünschen allen Besuchern eine besinnliche Vorweihnachtszeit und schöne Stunden auf dem Straubinger Christkindlmarkt.

Öffnungszeiten: 29.11. - 23.12.2017
Mo, Di, Mi, Fr  10.00 - 20.00 Uhr
Do, Sa  10.00 - 21.00 Uhr
So  12.00 - 20.00 Uhr

Offizielle Eröffnung: Mi., 29.11.2017 um 18.00 Uhr
durch OB Markus Pannermayr und das Straubinger Christkind

Geschenke vom Straubinger Christkind und Engeln
Samstag und Sonntag  16.00 - 17.00 Uhr

Geschenke vom Nikolaus
Donnerstag und Freitag 17.00 - 18.00 Uhr

Santa Claus auf der Bühne
So., 10.12.2017 von 16.00 - 17.00 Uhr

Gesangs-"Flashmob" - das Publikum singt Weihnachtslieder
Mi., 13.12.2017 ab 18.00 Uhr vor der Bühne

Besuch der Schneekönigin
Sa., 16.12.2017 und So., 17.12.2017 ab 14.00 Uhr

Große Hauptpreise- und Abschlussverlosung Straubinger Adventskalender
Bühne Sa., 23.12.2017 um 18.30 Uhr

Informationen:
www.straubinger-christkindlmarkt.de
www.facebook.com/straubingerchristkindlmarkt

Veranstalter Christkindlmarkt:
Josef Stelzl, Tel. 0171 3741220, josef.stelzl@t-online.de

Informationen für Busreisende!

Busse können ihre Gäste direkt am Eingang zur Fußgängerzone auf der Wendeplatte in unmittelbarer Nähe zum Straubinger Christkindlmarkt ein- bzw. aussteigen lassen.

Für die Busse selbst stehen ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten auf dem Busparkplatz am Hagen (hinter Theater) zur Verfügung.
Rundgang Straubinger Christkindlmarkt (360°-Panorama)
http://www.straubing360grad.de/christkindlmarkt.html

Weitere Angebote und Serviceleistungen

Geheimnis der Weihnacht

Auch 2017 ist wieder Krippenlaufen und -schauen in der Krippenstadt Niederbayerns angesagt. Straubinger  Krippenführungen  am  03.,  10.  und  17.12.2017 sowie  am  06.01.2018  jeweils  um  14.00  Uhr.  Treffpunkt  ist am Turmaufgang Stadtturm-Nordseite (gegenüber Rathaus). Karten gibt es direkt beim Gästeführer. Anmeldung erforderlich: Tel. 09421 944 60 199 oder tourismus@straubing.de

Turmführungen zum Christkindlmarkt

Führungen auf den Stadtturm finden am Mittwoch, 29.11.2017 um 17.45 Uhr zur Christkindlmarkt-eröffnung und von 30.11. bis  23.12.2017  jeden  Donnerstag  und  Samstag  jeweils  um 16.45  Uhr  statt.  Treffpunkt  ist  am  Turmaufgang  Stadtturm-Nordseite  (gegenüber  Rathaus).  Karten  gibt  es  direkt  beim Gästeführer. Anmeldung bei der Tourist Information erforderlich: Tel. 09421 944 60 199 oder tourismus@straubing.de

Verkauf von Straubingschecks und Straubingsouvenirs

Am Losstand schräg gegenüber vom Café Krönner können Besucher
Straubingschecks sowie ausgewählte Straubingsouvenirs erwerben. 

Pendelbus zum Stadtplatz

Parken  Sie  kostenlos  auf  einem  der  rund  2.000  Parkplätze am Hagen und fahren Sie bequem im 10-Minuten-Takt mit dem Pendelbus in die historische Innenstadt. Fahrzeiten von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 18.15 Uhr, Donnerstag von 9.00 bis 20.15 Uhr.

Toiletten am Christkindlmarkt

Während des Christkindlmarktes sind die „Netten Toiletten” der teilnehmenden Betriebe in der Innenstadt geöffnet. Achten Sie hierzu auf die Aufkleber am Eingangsbereich. Zudem steht das öffentliche WC im Pfarrheim St. Jakob zur Verfügung.
Straubinger Christkindlmarkt Fotowerbung Bernhard
Rundgang

Rundgang durch den Straubinger Christkindlmarkt

360°-Panorama vom winterlichen Stadtplatz

zum Rundgang >