Hilfen zur Erziehung

Mütter und Väter und andere Personensorgeberechtigte haben bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe zur Erziehung, wenn das Wohl des Kindes gefährdet ist oder eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist. Hilfe zur Erziehung muss für die Entwicklung des Kindes geeignet und notwendig sein.

Art und Umfang der Hilfe zur Erziehung richtet sich dabei nach dem erzieherischen Bedarf des betreffenden Kindes bzw. Jugendlichen. Das Jugendamt berät Sie umfassend über die bestehenden Möglichkeiten und wird zusammen mit Ihnen und den anderen beteiligten Institutionen in einem Hilfeplan die Dauer, Art und Umfang der Hilfe zur Erziehung festlegen.

Mögliche Hilfen können sein:

  • Erziehungsberatung
  • soziale Gruppenarbeit
  • Erziehungsbeistand
  • sozialpädagogische Familienhilfe
  • Erziehung in einer Tagesgruppe
  • Vollzeitpflege 
  • Heimerziehung
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Sachbearbeiter wirtschaftliche Jugendhilfe:

ambulante Hilfen

Gabriele Zeindlmeier
Am Platzl 31
94315 Straubing
Michael Bugl
Am Platzl 31
94315 Straubing
09421 / 944 - 70 341

teilstationäre Hilfen

Rebecca Breu
Am Platzl 31
94315 Straubing
09421 / 944 - 70 345

vollstationäre Hilfen

Eva Scholz
Am Platzl 31
94315 Straubing
09421 / 944 - 70 340
Andrea Ammer
Am Platzl 31
94315 Straubing
09421 / 944 - 70 343
Heidi Hallschmid
Am Platzl 31
94315 Straubing
09421 / 944 - 70 347

Benutzen Sie unsere Piktogramme zur Schnellnavigation

Mit einem Klick zur richtigen Info.