Bürgerstiftung Straubing

Bürger helfen Bürgern
 

buergerstiftung
Die mit Stiftungsgeschäft vom 04.07.2011 errichtete Bürgerstiftung Straubing wurde am 01.08.2011 von der Regierung von Niederbayern als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Straubing anerkannt.

Das Besondere an der Straubinger Bürgerstiftung ist die Mitarbeit der Stadt. Sie hat den Anstoß zur Gründung gegeben und übernimmt kostenlos die Verwaltung der Organisation. Herr Oberbürgermeister Markus Pannermayr ist der gesetzliche Vertreter der Stiftung, Herr Gerhard Schmid, berufsmäßiger Stadtrat a.D., besonderer Vertreter und ehrenamtlicher Projektleiter.

Weitere Zustiftungen zum Grundstockvermögen und Spenden sind jederzeit möglich. Auch Zeitspender, die bei der Durchführung von Projekten ihr Wissen und Können einbringen, sind herzlich willkommen.

Die Bürgerstiftung Straubing ist eine Stiftung für jeden und für jeden Betrag. Auch mit kleinen Summen kann man Stifter werden - entscheidend ist alleine das gemeinsame Kapital. Zur Verteilung kommen nur die Erträgnisse aus der Stiftung, der Kapitalstock wird erhalten. Somit kann die Stiftung nachhaltig wirken und sich über Generationen aufbauen. Aufgaben, die keine Pflichtaufgaben der Stadt sind, sollen in Angriff genommen werden. Der Stiftungszweck wurde bewusst weit angelegt und reicht vom Bildung- und Erziehungsbereich über kulturelles und soziales Engagement hin zum Erhalt wertvoller Denkmäler.

Die Geschäftsführung der Stiftung St. Peter des Oberstudiendirektors Theodor Seethaler wird durch die Bürgerstiftung Straubing übernommen. Diese Stiftung fördert den Erhalt der Bau- und Grabdenkmäler, vorrangig der Agnes-Bernauer-Kapelle, sowie die Pflege der Gesamtanlage von St. Peter in Straubing unter Wahrung denkmalpflegerischer Erfordernisse.

Der Stadtrat wählte am 07.07.2014 20 Privatpersonen und Vertreter von Unternehmen für die Dauer der derzeitigen Wahlperiode (30.04.2020) in den Stiftungsbeirat. Der Stiftungsbeirat soll insbesondere vor der Entscheidung über die Verwendung der Erträge gehört werden. Er kann Vorschläge zu konkreten Zielen, Prioritäten sowie zum Konzept der Projektarbeit im Rahmen der Stiftungszwecke machen.

Informationen zum Download

Stiftungssatzung der Bürgerstiftung | 4445 KB Zuwendungsantrag Bürgerstiftung | 25 KB

Angaben zu den Gründern und Stiftern

Folgende Privatpersonen und Unternehmen aus dem Kreis der Stifter sind mit einer Veröffentlichung ihres Namens einverstanden:
Dr. Hermann Balle, Prof. Dr. Beckmann Carl Christian, Christ Hannelore, Diermeier Top Tank GmbH & Co.KG, Dr. Ebner Hermann, Familie Fendl, Friedrich Stefan, Geisperger Fritz sen., Gerl Thomas, Gianfrancesco Michele, Gigler Birgit, Gröschl Hanns-Peter, Grundl Erhard, Haferkorn Jürgen, Hennig Gerhard, Dr. Herpich Adolf, Herpich Sebastian, HIW Gesellschaft von Architekten mbH, Ingerl Franz (verstorben) und Heidi, Kast Lucia, Keller Friedrich (verstorben), Krembs Hans-Herbert, Lang Florian, Lohmeier Hans und Gertraud, Loibl Arthur, Dr. Loibl Dieter, Luttner Johann, Michaelis Alfred, Moser Ernst, Neumeier Herta, Pannermayr Markus, Perlak Reinhold, Pop Viorel, Prockl Franz, Raiffeisenbank Straubing eG, Ries Peter, Schießl Thomas und Evi, Schmid Gerhard und Hilde, Schreyer Franz, Schrock Christine, Schröder-Griesbeck Anna, Schütz Hans, Schultes Ulrich, Seethaler Theodor (verstorben) und Hertha, Sennebogen Gabriele, Dr. Solleder Albert, Sonplas GmbH, Sparkasse Niederbayern-Mitte, Speigl Elisabeth, Speigl Hermann, Stauber Maria, Steinkirchner Erwin, Stelzl Maria, Sterr Stefan, Ullrich Peter und Hildegard, Prof. Dr. med. Völk Markus, Volksbank Straubing, Webster Heidi, Wenisch Anton, Wenisch Anton sen., Weny Herbert, Wolf Hans GmbH & Co.KG Kies, Wünsche Hubert

Stiftungsvermögen

Der Kapitalstock der Bürgerstiftung Straubing beträgt derzeit 240.000 EUR.

Kontakt

Auskünfte zur Bürgerstiftung erteilt Frau Rita Hilmer, Tel: 09421/944-70469, rita.hilmer@straubing.de

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Bürgerstiftung Straubing hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Weitere Informationen auf der Webseite https://www.transparency.de/mitmachen/initiative-transparente-zivilgesellschaft/


Weitere Informationen

Infobrief der Bürgerstiftung | 261 KB Bilanz der Bürgerstiftung 2018 | 8 KB Gewinn- und Verlustrechnung 2018 | 7 KB Infos zur "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" | 145 KB

Aktivitäten, Projekte und Partnerschaften

Informationen zu den Aktivitäten der Bürgerstiftung für die Bürgerinnen und Bürger Straubings

Aktuell und neu ist der von der Bürgerstiftung aufgelegte Unterstützungsfonds zum Wiederaufbau des Rathaussaales der Stadt Straubing für notwendige Maßnahmen, die nicht durch Versicherungsleistungen abgedeckt werden können.

Projekte für Kinder

Kinder-Uni Straubing
Wissenschaft versteht nur der Wissenschaftler? Die Kinder-Uni kann das Gegenteil beweisen und zwar unterhaltsam, spannend und vor allem anschaulich. Kinder sind begeistert von der Möglichkeit, sich anders als in der Schule ihre Interessengebiete selbst auszusuchen. Es besteht keine Konkurrenz zur Schule, es geht darum, Kindern Spaß am Wissenserwerb zu vermitteln. Dozenten aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen gestalten ehrenamtlich eine ca. einstündige Vorlesung Es finden pro Sommer- und Wintersemester je drei Vorlesungen statt am Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit.

Näheres unter www.kinderuni-straubing.de

Ferienakademie Straubing
Die FerienAkademie Straubing möchte berufstätige Eltern mit Kindern im Alter von 7 bis 12 Jahren bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen und stellt jeweils in den Oster- und Sommerferien Wochen-Ferienprogramme mit vielfältigen Kursangeboten, familienfreundlichen Betreuungszeiten und gemeinsamem Mittagessen zusammen. Anbieter sind die VHS, die Schule der Phantasie, der Verein Technik für Kinder, der Stadtjugendring, das Technologie- und Förderzentrum und das Paul-Theater, unterstützt von der Seilermeister Regensburger Stiftung.

Näheres unter www.ferien-in-straubing.de

Gemeinsamer Internetauftritt
aller Anbieter von Ferienfreizeitmaßnahmen in Straubing mit übersichtlicher Darstellung der vielfältigen Möglichkeiten der Feriengestaltung in Straubing mit gemeinsamem Anmeldeportal.

Näheres unter www.ferien-in-straubing.de

Ferienkurse im Museum
Ferienangebote für Kinder in Kooperation mit der Museumspädagogik des Gäubodenmuseums und freien Mitarbeitern, z.B. Porzellanwerkstatt, junge Museumsforscher, römischer Soldat als Reenactment.

Integrationsprojekt Miteinander
Die Bürgerstiftung Straubing bietet auf Initiative des Herrn Arthur Loibl, Mitglied des Stiftungsbeirates, Integrationskurse für Kinder mit deutscher und nichtdeutscher Muttersprache an. „Miteinander" können die Kinder Lebensalltag und Sprache entdecken.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit der Schule der Phantasie und der VHS als Anbieter der Kurse und Kindern der Schulen St. Peter und St. Jakob.
Das Projekt kann einen wichtigen Beitrag zu einer gelingenden Integration von Flüchtlingen leisten: Persönliche Kontakte auf Augenhöhe ermöglichen es, voneinander zu lernen und längerfristige Beziehungen und auch Freundschaften zwischen den Kindern und auch den dazugehörigen Familien aufzubauen. Durch den direkten Austausch und das Entdecken von Gemeinsamkeiten und Unterschieden lernen sich beide Seiten besser kennen und schätzen und profitieren voneinander. Vorurteile und Ängste können im alltäglichen Miteinander abgebaut werden. Gerade der Aufbau von freundschaftlichen Beziehungen von Flüchtlingsfamilien zu einheimischen Familien, der Flüchtlingen das Gefühl gesellschaftlicher Akzeptanz vermittelt, war Beweggrund des Herrn Arthur Loibl, ein derartiges Projekt über die Bürgerstiftung Straubing ins Leben zu rufen und auch zu finanzieren.

Projekte für Senioren

Mitgehen am Mittwoch - Gemeinsam 3.000 Schritte extra für die Gesundheit
Im Rahmen der Kampagne „Bewegung und Gesundheit" des Bundesministeriums für Gesundheit treffen sich überall in Deutschland viele Menschen mittwochs zu einem 3.000 Schritte Spaziergang. So wird der Mittwoch zu einem festen Tag, an dem man regelmäßig gemeinsam etwas für die Gesundheit tut. Das Angebot richtet sich speziell an (ältere) Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die nicht (mehr) sportlich tätig sind. Es geht nicht um sportliche Leistungen, eher um einen abwechslungsreichen Spaziergang im Stadtbereich. Das macht Spaß, man kommt mit anderen ins Gespräch und erweitert ganz nebenbei seinen Bekanntenkreis. Die Straubinger Gästeführer haben verschiedene Rundwege ausgesucht, die man in etwa einer Stunde bewältigen kann. Die Mittwochsgruppe trifft sich von April bis November. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Projekt wird unterstützt von der Karmelitenbrauerei Straubing.

Trittsicher - Bewegungskurse für Senioren zur Sturzprävention
Die Trittsicher-Bewegungskurse fördern die körperliche Fitness, verbessern die Balance und den Muskelaufbau und helfen damit auch Stürze zu vermeiden. Grundsätzlich können alle älteren Personen, die ihre Kraft und ihr Gleichgewicht verbessern wollen, an den Kursen teilnehmen. Das Übungsprogramm ist einfach aufgebaut und kann auch von Personen in höherem Alter mit körperlichen Einschränkungen durchgeführt werden. Das Konzept der Kurse wurde am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart gezielt für ältere Menschen entwickelt. Trittsicher durchs Leben will ältere Menschen darin unterstützen, ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu erhalten. Die Teilnahme an diesen Kursen ist für alle Senioren kostenlos und unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit.

Förderung des selbstbestimmten Wohnens im Alter
Die meisten Bürger wünschen sich, auch im Alter selbständig und selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können. Damit ihnen das gelingt, sollten ihre Wohnungen seniorengerecht ausgestattet sein. Was das bedeutet, wie notwendige Anpassungsmaßnahmen im Bestand von Wohnungen aussehen können, welche Kosten bei einem Umbau entstehen und wie diese zu finanzieren sind, welche sonstige Unterstützungsangebote genutzt werden können, dazu hält die Stadt die Wohnberatungsstelle als kostenloses und neutrales Angebot vor. Die Bürgerstiftung bietet in Kooperation mit der Wohnberatungsstelle eine Plattform, um das Thema „Wohnen im Alter" durch Seminare, Aktionstage, Ausstellungen etc. weiter bei den verschiedenen Akteuren zu entwickeln und zu vernetzen.

Museum für Senioren 60+
Einmal im Monat lädt das Gäubodenmuseum die Generation 60 plus zu einer gemütlichen Runde ein. Im Rahmen eines themenorientierten Gesprächs wird in einer knapp einstündigen Führung ein anschaulicher Einblick in einzelne Ausstellungsbereiche gegeben.
Näheres unter www.gaeubodenmuseum.de

Weitere Partnerschaften und Projekte

Repair Café
Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert, einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Zum Wegwerfen viel zu schade! Im Repair Café kann man unter fachkundiger Anleitung kaputte Gegenstände (die man selbst noch transportieren kann) kostenlos reparieren (ausgenommen spezielle Materialkosten). Das Projekt wird in Kooperation mit der VHS, dem Freiwilligenzentrum und dem Zweckverband Abfallwirtschaft durchgeführt.

Näheres unter www.repair-cafe-straubing.de 

Erzählcafé
Die Bürgerstiftung unterstützt Herrn Stadtrat Artur Christmann, der als Verwaltungsrat für Senioren die sehr beliebten Veranstaltungen des Erzählcafés in Straubing organisiert, als Netzwerkpartner und bei Verwaltungsaufgaben.
Verein Lichtblick e.V.

Dieser Verein bietet auf Antrag Unterstützungsleistungen zur Bewältigung des Alltags an für bedürftige Senioren, die in Deutschland gearbeitet haben. Erforderliche Haushaltsgegenstände, wie der Ersatz eines defekten Kühlschranks oder Zuzahlungen für notwendige Medikamente, die von anderen Sozialleistungsträgern nicht übernommen werden können, können bezuschusst werden. Hierbei wird über die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit den Fachämtern der Stadt der Kontakt hergestellt und Hilfestellung bei den Anträgen geboten.

Verbundpartner MINT-Region
Die Stadt Straubing wurde zusammen mit dem Landkreis Straubing-Bogen als eine von acht Regionen in Bayern in das neue Programm „MINT-Regionen Bayern" aufgenommen. Ziel des Programms ist es, junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern und vom Kindergarten bis zum Eintritt in eine Ausbildung oder ein Studium bestmöglich zu fördern. Die Bürgerstiftung mit ihrem Engagement bei der Kinder-Uni Straubing ist dabei Verbundpartner in der Netzwerkarbeit.

Stiftung St. Peter
Die Bürgerstiftung Straubing unterstützt derzeit das Ehepaar Seethaler bei der Verwaltung der Stiftung St. Peter des Oberstudiendirektors Theodor Seethaler. Diese Stiftung verfolgt die Absicht, die kulturhistorisch wertvolle Anlage von St. Peter in Straubing, nämlich die Basilika St. Peter, die drei Kapellen und ihre Ausstattung, die Grabdenkmäler und die gesamte Friedhofsanlage durch Förderung des Bauunterhalts und durch Pflege der Nachwelt zu erhalten. Derzeit steht die Restaurierung der Liebfrauenkapelle im Vordergrund.

Straubing mit dem Rad erkunden
An der Kößnacher Brücke in Sossau begrüßt eine Infotafel mit dazugehöriger Bank Gäste, die Straubing besuchen. Speziell Gäste, die mit dem Rad anreisen, sollen durch dieses Gemeinschaftsprojekt von Bürgerstiftung, Fremdenverkehrsverein und Stadt Straubing angesprochen werden. Insbesondere für Fahrradtouristen sollen weitere Aktivitäten dieser Art angestoßen werden.

Land der Bienen
Rund 250.000 Bienen sind auf Gut Eglsee zu Hause. Auf Initiative von Frau Anja Herpich und Herrn Prof. Dr. Christian Beckmann entstand auf Gut Eglsee ein kubusartiges Bienenhaus mit Infotafeln. Mit dem zusätzlich angelegten Blühstreifen und der Bienenweide kann man das Interesse von Landwirten, das nachzumachen, wecken. Gleichzeitig können sich Bürger für die Hobbyimkerei begeistern lassen. Einmal jährlich findet unter dem organisatorischen Dach der Bürgerstiftung ein Bienen-Seminar statt. Langfristig sollen im Rahmen dieses Projektes in Kooperation mit verschiedenen Akteuren Flächen im Stadtgebiet Straubing, die dazu geeignet sind, in Blühflächen umgewandelt und nachhaltig entsprechend gepflegt werden.Infobrief der BürgerstiftungWeitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter folgendem Download:Infobrief (pdf)

Benutzen Sie unsere Piktogramme zur Schnellnavigation

Mit einem Klick zur richtigen Info.