Bekanntmachung

Informationen der Stiftungsverwaltung

Verleihung der Stipendien aus der Kolb´schen Familienstipendienstiftung, Dr. Kolb´schen Familienstipendienstiftung und der Stadtoberamtmann Hans Schneider- von Zaleski´schen Stipendienstiftung sowie Verteilung der Erträgnisse der Oberamtmann Hans Schneider von Zaleski´schen Stiftung für das Jahr 2021.

Anträge für das Jahr 2021 sind bis spätestens 31.10.2021 beim Stiftungsamt der Stadt Straubing, Pfauenstr. 6, 94315 Straubing, einzureichen. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

1)    Kolb´sche Familienstipendienstiftung 
Voraussetzung für die Verleihung von Stipendien:
Zur Vergabe kommen Stipendien an bedürftige, unverheiratete, über 36 Jahre alte Beamtentöchter, die mit dem Bezirksrat Dr. Karl Johann Kolb oder dessen Schwester Franziska Kolb verwandt sind.
Sind wie in den vergangenen Jahren geeignete Bewerberinnen aus der angestamm-ten Linie und Familie Kolb nicht vorhanden, so kann ein Stipendium unter den glei-chen Voraussetzungen an andere Bewerberinnen, zunächst aus Straubing, verliehen werden.

2)    Dr. Kolb´sche Familienstipendienstiftung 
Voraussetzung für die Verleihung von Stipendien: 
Zur Vergabe kommen Stipendien an bedürftige, talentvolle und fleißige Schüler und Studierende, die mit dem Bezirksrat  Dr. Karl Johann Kolb oder dessen Schwester Franziska Kolb verwandt sind. 
Sind wie in den vergangenen Jahren geeignete Bewerber aus der angestammten Li-nie und Familie Kolb nicht vorhanden, so wird ein Stipendium an andere Schüler und Studierende, zunächst aus Straubing, vergeben.

3)    Stadtoberamtmann Hans Schneider - von Zaleski´sche Stipendienstiftung 
Voraussetzung für die Verleihung von Stipendien:                              
Zur Verleihung kommen Stipendien an bedürftige, begabte Schüler, Studenten und Studierende aus Straubing, vorzugsweise an solche, die aus Beamtenfamilien stammen oder  Voll- oder Halbwaisen sind. 

4)    Oberamtmann Hans Schneider – von Zaleski´schen Stiftung
Voraussetzung für die Berücksichtigung bei der Verteilung der Erträgnisse:
Zur Verteilung gelangen die Erträgnisse an
a)    Entlassene Strafgefangene in Form von Unterstützung, soweit öffentliche oder pri-vate Mittel hierfür nicht ausreichen (Stellungnahme Bewährungshelfer)
b)    bedürftige Kinder und Jugendliche, soweit öffentliche oder private Mittel hierfür nicht ausreichen (Stellungnahme Jugendamt).

Benutzen Sie unsere Piktogramme zur Schnellnavigation

Mit einem Klick zur richtigen Info.